Ergebnisse der Wahl zum 48. StuPa

Die Studierenden haben am 30. und 31. Januar 2018 über die Zusammensetzung des 48. Studierendenparlaments abgestimmt. Es standen insgesamt vier Wahlvorschläge mit 18 Bewerberinnen und Bewerbern um die 13 Mandate zur Wahl.
Dem Parlament werden nach dem festgestellten Ergebnis vier Listen angehören. Stärkste Kraft wurde warum TU ich mir das an? mit einem Stimmenanteil von 43,8 Prozent. Die Rosa Liste erhielt 33,4 Prozent. Drittstärkste Kraft wurde die Um die Ecke gedacht mit 17,7 Prozent der abgegebenen Stimmen. Auf Die LISTE entfielen 5,1 Prozent der Stimmen.

Aufgrund dieses Abstimmungsergebnisses entfallen im neuen Parlament auf warum TU ich mir das an? 6 Sitze. Die Rosa Liste gewinnt 4 Sitze. Um die Ecke gedacht erhält 2 Sitze, die LISTE 1 Sitz.

Gewählte Abgeordnete

Auf Basis dieser Sitzverteilung wird das 48. Studierendenparlament die folgenden Abgeordneten haben.

 Um die Ecke gedacht
NameFachbereich
Herz, JakobPhysik
Wagner, ErikElektro- und Informationstechnik
Rosa Liste
NameFachbereich
Kohnle, TimMathematik
Müller, MaximilianBiologie
Kirch, JonasRaum- und Umweltplanung
Löchel, LukasSozialwissenschaften
Die LISTE
NameFachbereich
Wittmann, JannikBauingenieurwesen
warum TU ich mir das an?
NameFachbereich
Schu, LaraInformatik
Petri, MathisSozialwissenschaften
Schalk, JérômeInformatik
Kunz, MaximilianInformatik
Koch, JoshuaInformatik
Westers, JanikInformatik

Die Wahlbeteiligung lag bei 9,8 Prozent. Das waren 1,1 Prozentpunkte mehr als im Jahr 2017. Die Wahlbeteiligung ist damit zum dritten Mal infolge angestiegen. Insgesamt gaben 1.456 Studierende ihre Stimmen ab.
Die Zahl der ungültig abgegebenen Stimmzettel lag bei 5,1 Prozent (74 Stimmzettel).