Schatten ohne Licht

„Rede und Gegenrede, Lüge oder Wahrheit, Süd oder Nord“

Am Mittwoch 13. Dezember lädt der AStA zur Lesung "Schatten ohne Licht" in den Kramladen ein. Marcus S. Theis stellt in seinem Romandebüt "das Leben zweier Geschwister im diktatorischen Nordkorea – und ihren von Hoffnung und Leid geprägten Versuch, eine bisher unbekannte Welt voll Freiheit zu finden" dar.

Marcus wird etwa 25 Minuten aus seinem Roman lesen. Vor, zwischen und nach dem eigentlichen Lesen, wird er von seiner Intuition für den Roman sowie seine Erfahrungen über Korea und seinen dort gewonnenen Erkenntnissen berichten.

Es gibt einen Getränkeverkauf zu studierendenfreundlichen Preisen.

Es besteht die Möglichkeit den Roman während der Veranstaltung zu erwerben.

Kulturwerk Pfaff

Das Kulturwerk Pfaff

Das Kulturwerk Pfaff e.V. hat sich zum Ziel gesetzt auf dem ehemaligen Pfaff-Firmengelände ein Begegnungszentrum für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Kaiserslautern zu schaffen. Die Studierendenschaft ist, vertreten durch den AStA, Gründungsmitglied des Vereins.

Der AStA im Kulturwerk

Das Kulturwerk Pfaff bietet für den AStA einen idealen Ort zur Vernetzung mit verschiedenen kulturschaffenden Akteur*innen in Kaiserslautern; tolle Menschen und Vereine mit vielen Ideen, die zur kulturellen Vielfalt in unserer Stadt beitragen. Gemeinsam mit diesen möchten wir den kulturellen Raum in Kaiserslautern erweitern, um nicht zuletzt das Kulturangebot gerade auch für unsere Studierenden zu stärken.

Pfaff, das stand mehr als ein Jahrhundert für Qualität Made in Kaiserslautern. Pfaff war ein Teil von Kaiserlautern, das ehemalige Fabrikareal ist ein Teil der Stadt. Ein Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft auf dem alten Pfaff-Gelände, mittig gelegen auf der Achse Universität Stadtzentrum, könnte diese Geschichte, wenn auch in einem anderen Rahmen, fortschreiben und so das Gesicht eines Stadtteils als Begegnungsort nachhaltig prägen und verbessern.

Veranstaltungen

Selbstverständnis

Kultur x Kreativwirtschaft – für das Kaiserslautern , in dem du leben willst!

Kultur in Kaiserslautern kann sich sehen lassen! Aber: Kaiserslautern braucht mehr Freiräume für Kreativität, Kunst, Begegnungen, Austausch und Dialog. Es ist Zeit für etwas Gemeinsames und Neues in unserer Stadt , das über den klassischen Kulturbetrieb hinausreicht – ihn ergänzt, anregt, provoziert, in Frage stellt, bereichert.

Mit dem Kulturwerk Pfa ff e.V. entsteht erstmals in dieser Stadt ein unabhängiges, nichtkommerzielles und offenes Netzwerk lokaler Organisationen und Akteure der freien Kultur - und Kunstszene Kaiserslauterns. Der Verein versteht sich damit als notwendige Ergänzung zu der bestehenden Kaiserslauterer Kulturlandschaft.

Wir treten ein für Transparenz, Solidarität und Chancengleichheit und wollen gemeinsam im offenen Dialog mit anderen sozialen wie kulturellen Trägern und der Stadtpolitik Möglichkeitsräume schaffen, in denen s ich Menschen und Gruppen in all ihrer kulturellen, ethnischen und sozialen Vielfalt begegnen und künstlerisch frei entfalten können. Unser Ziel ist die Er r ichtung und der Betrieb eines freien Zentrums für Kultur - und Kreativwirtschaft auf dem P faff - Werksg elände. Mit der Nutzung historischer Bausubstanz als Kreativ - und Kulturzentrum wollen wir nicht nur ein Stück authentischer Industriekultur bewahren, das 150 Jahre lang die Stadtgeschichte Kaiserslauterns wesentlich mitgeprägt hat, sondern den einzigartig en Geist dieses Ortes für ein neues Kapitel lebendiger Stadtgeschichte nutzen. Wir wollen e in en Beitrag leisten für ein neues Selbstbewusstsein und eine positive kulturelle Identität , die auch nach außen wirkt.

Grundlage für unser Konzept ist ein inklusiv es Gesellschaftsverständnis, das kulturelle Bildung als eine essentielle Aufgabe begreift sowie Teilhabe und Mitgestaltungsmöglichkeiten für Menschen jeglichen Alters und jeder Herkunft bietet. Mit dem Zentrum soll ergänzend zum herkömmlichen Kulturbetrieb ein Freiraum der Begegnung entstehen, der es allen Einwohner*innen der Stadt und der Region ermöglicht, ihre Ideen kreativ auszudrücken, sich auszutauschen – und sich wohlzufühlen.

Willst Du auch, dass Kunst und Kultur zu einem identitätsstiftenden Teil des neuen urbanen Pfaff-Quartiers werden? Dann warte nicht länger, sondern mach mit, bring Dich ein oder werde selbst aktives Mitglied! Denn Veränderung ist möglich, wenn wir uns gemeinsam auf den Weg machen und kreative Impulse setzen.

Bringen wir Lautern in Bewegung!
Weitere Informationen findest Du unter:
https://www.kulturwerkpfaff.de

Marcus Stephan Theis, 1994 in Koblenz geboren und in Saffig aufgewachsen, studiert Soziologie und Politik in Bonn. Backpacking- und Couchsurfing-Reisen abseits der touristischen Pfade führten ihn nach Korea, Japan und in die USA. Seine Erfahrungen und Gedanken finden Ausdruck in Gedichten und ersten längeren Texten. „Schatten ohne Licht“ ist sein Prosa-Debüt.

"Marcus S. Theis lässt in seinem erstaunlichen ersten Roman zwei junge Nordkoreaner todesmutig ihre Flucht planen: Ihnen drohen Verrat, Gefangenschaft, Vergewaltigung, Prostitution und Abtreibung, sowie die bestialische Folter auch der zurückgelassenen Eltern. All das beschreibt Theis mitreißend und, trotz seiner Sachlichkeit, letztlich herzzerreißend." – Dr. Ebba Hagenberg-Miliu, General-Anzeiger Bonn

In Seonghans und Jeongahs kleinem Heimatdorf in Nordkorea bestimmt der feste Glaube an den Geliebten Führer, an das Militär und den Kommunismus, den Alltag. Auch wenn die Geschwister von Hunger, Kälte und harter Arbeit geplagt sind, Gewalt täglich vor Augen haben wie könnten sie daran zweifeln, dass ihr Land alle anderen Länder der Welt übertrifft? Als ihr Großvater, der jahrelang für Nordkorea gekämpft hat und ein treuer Anhänger des Geliebten Führers war, dem Hungertod zum Opfer fällt, beginnt ihr Glaube an das System langsam zu bröckeln. Dann versucht Seonghans Militärkamerad ihm weiszumachen, dass es im Süden so viel mehr gibt als bei ihnen so viel Nahrung, so viel Strom, so viel Leben: eine bessere Welt. Ist es entgegen allem, was sie gelernt haben, tatsächlich nicht der imperialistische Süden, sondern ihre eigene Heimat, in der Ungerechtigkeit und Grausamkeit vorherrschen? Obwohl Hinrichtungen an der Tagesordnung stehen und Menschen der feindlich gesinnten Kategorie spurlos verschwinden, wagen die Geschwister schließlich den Gedanken an eine Flucht, an ein besseres und freies Leben in Südkorea. Doch ist ein Entkommen überhaupt möglich? Und welche Opfer werden sie dafür bringen müssen?

Titel: Schatten ohne Licht

Erscheinungsdatum: Juli 2017

Autor: Marcus S. Theis

ISBN: 978-3-96152-092-3

Format: 12,5 x 19 cm

Umfang: 218 Seiten

Ladenpreis: 12,80 €

eBook: 978-3-96152-079-4

VK-Preis: 4,99 €

Verlag: Schardt Verlag e. K.

Weitere Veranstaltungen

Anmut, Entspannung und Harmonie: Lerne den...

| Weiterlesen

Anmut, Entspannung und Harmonie: Lerne den...

| Weiterlesen

Halloween steht wieder vor der Tür und wir laden...

| Weiterlesen