Freiwillge Krankenversicherung

Übergangstarif

Nach der Frist bis Ende des 14. Semesters und des 30. Lebensjahres endet der vergünstigte Studierendenbeitrag der gesetzlichen Krankenversicherung in der Regel (es gibt Ausnahmen). Falls Du dann weiterhin gesetzlich krankenversichert bleiben möchtest, hast Du die Möglichkeit im sogenannten Übergangstarif bis maximal 6 Monate weiterhin einen vergünstigten Betrag an Deine Krankenkasse zuahlen zu können (Qelle: www.studis-online.de/StudInfo/Versicherungen/krankenversicherung.php Datum: 28.03.2016)

Voraussetzung für die freiwillige Versicherung ist, dass du in den letzten 12 Monaten ohne Unterbrechung oder in den letzten fünf Jahren mindestens 24 Monate gesetzlich versichert warst.

Du solltest dich ausreichend von deiner Krankenkasse zu den Voraussetzungen, der Länge und dem Beitragssatz beraten lassen. Eventuell kommt für dich auch eine private Kasse in Betracht.

Wenn du dich freiwillig versicherst, kannst du vom Übergangstarif für Studierende in der Studienabschlussphase profitieren. Diesen Tarif gibt es für maximal sechs Monate, solange dein monatliches Bruttoeinkommen 968,33 Euro nicht übersteigt.

monatlicher Beitrag

Krankenversicherung

98,96 Euro

Pflegeversicherung für kinderlose Studierende über 23 Jahre

25,18 Euro

Pflegeversicherung für alle anderen Studierenden

22,76 Euro

Auf Dauer

Nach Ende des Übergangstarifs bleibt für dich letztlich nur noch die normale gesetzliche oder eine private Krankenkasse. In aller Regel (Voraussetzung dein Einkommen ist nicht zu hoch) erhältst du dann als Tarif den Mindestbetrag für freiwillig Versicherte bei deiner Krankenkasse.

Wenn du neben deinem Studium selbstständig arbeitest und dabei eine Wochenarbeitszeit von 20 Stunden nicht überschreitest, sollte dir eine freiwillige Versicherung ebenfalls möglich sein. Du solltest aber aufpassen: Als „ordentlicher“ Selbstständiger wird nämlich eine andere gesetzliche Mindestgrenze zu Grunde gelegt. Unter Umständen ist dann eine private Krankenversicherung für dich günstiger.

Mit dem Ende des Studiums habt ihr die Möglichkeit, aktiv die Krankenkasse zu wechseln. Wählt ihr eine gesetzliche Krankenversicherung (oder bleibt in eurer bisherigen gesetzlichen Krankenversicherung), so könnt ihr erst nach 18 Monaten wieder in eine andere gesetzliche Krankenkasse wechseln.